Schreibwerkstatt für Amateurautoren


 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kindergeschichte (Bilderbuch)

Nach unten 
AutorNachricht
Sanni

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.10.08

BeitragThema: Kindergeschichte (Bilderbuch)   Do Okt 23, 2008 9:49 pm

Halli Hallo, ich schreibe Kindergeschichten und möchte eigentlich nur wissen ob sie verständlich rüberkommt. Die Bilder müsste man vielleicht vor Augen haben. Aber das geht ja leider nicht:( Aber dennoch, hoffe ich das ihr sie verständlich findet. Zielgruppe 3-6 Jahre, wäre das realistisch???
Servus eure Sanni
Die Kri-Kra-Krabbelkäfer
Abends, wenn Kevin im Bett liegt, erzählt ihm seine Mama eine Gute-Nacht-Geschichte. Jeden Abend! Egal ob in der Woche oder am Wochenende.Auch an Sonn,- und Feiertagen. Sogar wenn es regnet oder schneit. Ja eben immer!
An diesem Sonnabend regnet es ganz fürchterlich und Kevin steht am Fenster. Die dicken Regentropfen rutschen an der Fensterscheibe herunter.“ Mama, guck mal“ sagt Kevin,“ es regnet so doll, ich glaub jetzt schwitzt die ganze Welt.“
Seine Mutter grinst ihn an.“ Wenn Du Dich schnell Bettfertig machst, erzähle ich Dir noch eine Geschichte über den Regen.“
Kevin liebt die Geschichten seiner Mama und beeilt sich ins Bett zu kommen. Er zieht seine Klamotten aus, schlüpft in den Schlafanzug und putzt sich die Zähne, dann rennt er ins Wohnzimmer und lässt sich von Papa mit Flugzeug zu Bett fliegen. Das macht Spaß!!!
Papa landet direkt im Bett und Kevin lacht ganz laut, er gibt seinem Papa einen Gut-Nacht Kuss und wartet gespannt auf die Geschichte seiner Mama.
„ Okay“ sagt diese, “ also eine Geschichte über den Regen…“
„Und ein Flugzeug muss auch dabei sein“ sagt Kevin aufgeregt.
„ NA gut! Mal sehen. Aah ja da muss ich ganz weit zurückdenken, da waren doch einmal diese Käfer und zwar die Kri-Kra-Krabbelkäfer.
Das waren ganz intelligente Insekten.
Und wie fast alle Käfer mochten sie die Sonne sehr gerne, aber den Regen liebten sie gar nicht.
Du weißt ja aus den Wolken kommt der Regen, und dieses Ereignis beschäftigte die kleinen Kerlchen sehr.
Sie verstanden es gar nicht, dass es manchmal regnete und dann wiederum die Sonne schien.
Sie wollten am liebsten immer nur Sonnenschein.
Da befahlen sie ihren Erfindern etwas zu bauen, um auf die komischen Regenplaneten, das waren nämlich die Wolken, zu gelangen.
Alle Kri-Kra-Krabbelkäfer Erfinder der Welt wurden zu einem Treffen eingeladen. Und sie sollten sich Gedanken machen, wie man am besten zu den komischen Regenplaneten fliegen könnte, um diesen genaustens zu inspizieren.
Alle waren nämlich sicher, dass diese Planeten etwas damit zu tun hatten.
Ein kleiner Erfinder aus Südkorea hatte die Idee, die das Käferleben ändern sollte.
Alle waren sehr aufgeregt, ob es funktionieren würde.
Man wollte eine Mannschaft zusammenstellen, die mit der Neuheit schlecht hin, zu den komischen Regenplaneten fliegen sollten.
Sie nannten die Erfindung :Raumsondenkäfer.
Und alle Erfinder höchst persönlich flogen zu eines der, über Asien liegenden, Regenplaneten.
Der Flug war für alle sehr aufregend, und nach nur vier Käferstunden landeten sie auf den ersten Planeten.
Eine Käferwoche sollten sie Zeit haben ihn genau zu beobachten.
Doch nach kurzer Zeit schon entdeckten sie, dass dieses Planetchen oben immer trocken, unten aber immer zu regnen schien.
Also flogen sie mit den neu erworbenen Erkenntnissen in die Heimat zurück.
Dort angekommen fingen sie an zu berichten, und man schrieb in allen Zeitungen des Käferlandes über die Sensation.
Nie mehr Regen, hieß es dort und viele wollten jetzt einen Raumsondenkäfer gebaut haben, um auf eines der Regenplaneten zu ziehen. Also ging man in Großproduktion.
Bald schon zogen alle Käfer, auf die vielen Regenplaneten.Bauten Häuser gründeten Dörfer und Städte. Sie fühlten sich pudelwohl und genossen die herrliche Aussicht.
Unten auf der Erde, waren die Menschen gar nicht glücklich über die Veränderung. Denn die Käferfüße kitzelten die Wolken so sehr, dass ihnen vor Lachen noch mehr Tropfen auf die Erde fielen.
Und was dann passiert ist, steht sogar in der Bibel. Denn es regnete so doll ,dass die Menschen es Sinnflut nannten.
Es musste also schnellstens was geschehen.
Zwei Kri-Kra-Krabbelkäfer, die auf der Erde zurückgeblieben waren, flogen zu den Käfern und berichteten von den Ereignissen auf der Erde.
Nach einigen Beratungen, waren bald alle Käfer wieder auf die Erde zurückgekehrt und versprachen den Menschen, nur ab und zu mal auf ihre Wolkenwohnungen zu fliegen.
Und wenn es jetzt so doll regnet, kitzeln die Käferfüße die Wolke wieder so sehr, dass sie vor lauter lachen weint.
Das passiert ja auch bei dir, wenn Papa dich ganz doll durchkitzelt.
Und jetzt kleiner Mann weißt Du ja, warum es so doll regnet“ Kevins Mama fängt an zu zwinkern und lacht, „So und jetzt machst du deine Augen zu und am nächsten Tag sind bestimmt alle Käfer wieder auf die Erde zurückgekehrt und es hört auf zu regnen.“
Sie gibt Kevin einen Kuss und macht das Licht aus. Kevin reibt sich die Augen und legt sich richtig hin, er macht die Augen zu und träumt von vielen kleinen Kri-Kra-Krabbelkäfern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Birgit Böckli
1 Sieger des 1. Schreibwettbewerbs
1 Sieger des 1. Schreibwettbewerbs


Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 18.10.08

BeitragThema: Re: Kindergeschichte (Bilderbuch)   Mi Nov 12, 2008 10:35 pm

Hallo Sanni,
ich komm jetzt endlich mal dazu, mir hier wieder ein paar Texte anzusehen.
Der Anfang, sprich die Rahmenhandlung hat mir sehr gut gefallen. Aber die Story mit den Raumsondenkäfern, ich weiß nicht, sei mir nicht böse, aber ich glaube, damit überforderst du die kleinen. Und die Sintflut würde ich ganz rauslassen, mit dem Wort können eh die wenigsten in dem Alter was anfangen. Ich weiß nicht, ob du Kinder hast, aber meine Tochter ist vier und verdammt vorwitzig, aber ich glaube nicht, daß sie diese Geschichte verstehen würde. Die Idee finde ich eigentlich nicht schlecht. Warum vereinfachst du den Plot nicht ein bißchen? Die Käfer fliegen zu den Wolken, und zwar ohne Rakete und setzen sich auf die Oberseite, weil die immer trocken ist, ohne Wolkenplaneten oder so. Immer mehr kommen hoch, bis einer dabei ist, der ihnen erzählt, daß die Menschen sehr traurig über den vielen Regen sind, vielleicht denkt er sogar weiter und sagt, daß alle Pflanzen kaputt gehen und es bald nix mehr zu essen gibt. Daraufhin kommen die Käfwer zurück und fliegen nur noch ab und zu hoch, weil es eben so schön da oben ist. Oder so, naja du verstehst schon, was ich meine.
Aber ist eben alles nur meine Meinung.
Viele Grüße Birgit
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sanni

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.10.08

BeitragThema: Re: Kindergeschichte (Bilderbuch)   Do Nov 13, 2008 9:23 pm

Hallo Birgit!
Danke für deine Kritik. Ich finde das sehr gut mit den Käfern die zur Wolke fliegen. Ich überdenke das ganze wohl doch nochmal. Vielen lieben Dank Sanni
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 15
Ort : Emmerich am Rhein
Anmeldedatum : 10.11.08

BeitragThema: Re: Kindergeschichte (Bilderbuch)   Mo Nov 17, 2008 4:31 pm

Hallo Sanni!
Ich finde deine Geschichte schön, schließe mich aber Birgits Kritikpunkten an. Mit vier oder fünf Jahren wusste ich glaube ich auch noch nicht, was eine Sintflut ist... Mach doch eine große Überschwemmung oder so daraus. Und das Wort Raumsondenkäfer ist vielleicht auch etwas schwierig. Außerdem bin ich ein wenig über "Südkorea" gestolpert, glaubst du, Kleinkinder kennen das Land schon? China wäre da schon eher ein Begriff.

Ich schreibe übrigens auch an einem Kinderbuch! Wenn es fertig ist, werde ich es auch mal hier hereinstellen. Es soll eine Art Vorlese-Adventskalender werden, mit 24 kleinen Geschichten rund um Weihnachten, für jeden Tag bis Heiligabend eine.

Liebe Grüße
Anna
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kindergeschichte (Bilderbuch)   

Nach oben Nach unten
 
Kindergeschichte (Bilderbuch)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Schreibwerkstatt für Amateurautoren :: Geschichten :: Eure Geschichten aller Art :: Fiktion-
Gehe zu: